Werbematerial nur für professionelle Investoren*

Hoffnung am Horizont

In Zeiten großer Unsicherheit konzentrieren sich Anleger mehr auf das Risikomanagement als auf die Positionierung für die Zukunft. Tatsächlich wird es zunehmend möglich, die Inflation sowohl in den Vereinigten Staaten als auch in geringerem Maße in Europa mit einiger Genauigkeit vorherzusagen.

  • Im Fall von Europa ist die Dauer eines Quasi-Erdgas-Embargos aus Russland schwer vorherzusagen; ebenso wie das Wetter und die Stärke der Verbrauchernachfrage angesichts eines Inflationsschocks. Positiv zu vermerken ist, dass staatliche Ausgaben, insbesondere in Deutschland, vielen Haushalten mit niedrigem Einkommen helfen.
  • In den USA sollte die Verbrauchernachfrage wohlhabenderer Haushalte robust bleiben, bevor sie sich verspätet abkühlt. Diese Tatsache sollte verstärkt werden, da die Demokraten wahrscheinlich die Kontrolle über den Kongress verlieren werden. Während die Zeit in der Tat der große Erlöser für die Märkte und die Wirtschaft ist, bleiben wichtige Probleme weiterhin ungelöst

Die bevorstehenden Herausforderungen

  • Der Preis für die Bewältigung unseres globalen Angebots- und Nachfrageschocks ist die steigende Staatsverschuldung in vielen Ländern, die bestrebt sind, die Haushalte vor einem großen Anstieg der Energiepreise zu schützen. Einige Länder wie Italien und Griechenland können sich diese hohe Verschuldung nicht lange leisten.
  • Investitionsentscheidungen in neue Schiffscontainer, Öl- und Gasproduktion oder Mikrochips werden wahrscheinlich vorsichtig nur sehr getroffen werden, da sich die Weltwirtschaft verlangsamt und die eventuelle Erholung der chinesischen Wirtschaft angesichts einer Immobilienkrise voraussichtlich etwas flach ausfallen wird. Wenn sich die Nachfrage Ende 2024 stärker erholt, sollte sich dies als inflationär erweisen, da das Angebot nicht mithalten kann.
  • Der Klimawandel sollte sich in Ländern mit schlechten Bilanzen und in Ländern verlangsamen, die nach Energielösungen suchen, um die Auswirkungen des Russland-Ukraine-Krieges abzumildern.

Eine langsame Wachablösung
Nachdem die Inflation, teilweise getrieben durch Basiseffekte, ihren Höhepunkt erreicht hat, sollten sich neue Trends abzeichnen.

  • Wenn sich die Wirtschaft schließlich abkühlt, werden die Fed und die EZB wahrscheinlich umschwenken, um die Geldpolitik zu lockern. Studien zur Vermögensallokation zeigen in der Regel, dass sich Aktien und festverzinsliche Wertpapiere in Szenarien wie diesem erholen, wenn Frühindikatoren beginnen, sich zu verbessern. Die Spirale steigender Risikobereitschaft beginnt bei Staatsanleihen, gefolgt von Krediten und manchmal mit Verzögerung bei.
  • Wie wir im Juni gesehen haben, können US-Aktien aufgrund von Schnäppchenjägern und der Hoffnung auf baldige Zinssenkungen der Fed und eine quantitative Lockerung früh anziehen. Es sei darauf hingewiesen, dass die Juni-Rallye nicht gut endete, da die Fed von angebotsseitigen Einschränkungen und einer anhaltend starken Nachfrage seitens vermögenderer Haushalte überrascht wurde.
  • Wie wir im Juni gesehen haben, können US-Aktien aufgrund von Schnäppchenjägern und der Hoffnung auf baldige Zinssenkungen der Fed und eine quantitative Lockerung früh anziehen. Es sei darauf hingewiesen, dass die Juni-Rallye nicht gut endete, da die Fed von angebotsseitigen Einschränkungen und einer anhaltend starken Nachfrage seitens vermögenderer Haushalte überrascht wurde.

Wie wir bei der Juni-Rallye gesehen haben, wird es nicht ausreichen, die Schmerzpunkte des Marktes zu identifizieren. Der Markt braucht Zeit, bis sich der Mix aus Wachstum und Inflation ausreichend verbessert hat. Die Zeit ist in der Tat der große Heiler, und die Chancen verbessern sich von Woche zu Woche.

Was bedeutet das?

Das Anlagespektrum konzentriert sich derzeit eng auf Covered Bonds und Value/Quality-Aktien. In Q1 oder Q2 des Jahres 2023 sollten wir jedoch eine sprunghafte Ausweitung auf Fixed Income, Credit (entwickelte Märkte, ausgewählte ESG/Emerging Markets) und Aktien (z. B. ESG) sehen. Im Großen und Ganzen sind Aktien tatsächlich attraktiv bewertet, insbesondere in Europa und den Schwellenländern.

 

*gemäß MiFID-Definition (Richtlinie 2014/65/EG)

Nordea Asset Management ist der funktionelle Name des Vermögensverwaltungsgeschäftes, welches von den rechtlichen Einheiten Nordea Investment Funds S.A. und Nordea Investment Management AB (“rechtliche Einheiten”) sowie ihrer jeweiligen Zweigniederlassungen, Tochtergesellschaften und/oder Repräsentanzen betrieben wird. Dieses Dokument ist Werbematerial und soll dem Leser Informationen über die spezifischen Fähigkeiten von Nordea liefern. Dieses Dokument (oder alle in diesem Dokument zum Ausdruck gebrachten Ansichten oder Meinungen) stellt weder eine Anlageberatung noch eine Empfehlung dar, in ein Finanzprodukt, eine Anlagestruktur oder ein Instrument zu investieren, eine Transaktion abzuschließen oder abzuwickeln oder an einer bestimmten Handelsstrategie teilzunehmen. Dieses Dokument stellt weder ein Kauf- oder Verkaufsangebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder Verkauf von Wertpapier oder Instrumenten oder zur Teilnahme an einer solchen Handelsstrategie dar. Ein solches Angebot darf nur durch ein Offering Memorandum oder eine ähnliche vertragliche Vereinbarung erfolgen. Folglich werden die hierin enthaltenen Informationen in ihrer Gesamtheit durch ein solches Angebotsmemorandum oder eine vertragliche Vereinbarung in ihrer endgültigen Form ersetzt. Jede Anlageentscheidung sollte daher nur auf der Grundlage der endgültigen rechtlichen Dokumentation, ohne Einschränkung, und gegebenenfalls des Verkaufsprospekts, der vertraglichen Vereinbarung, aller relevanten Prospekte und der neuesten wesentlichen Anlegerinformationen (sofern zutreffend) in Bezug auf die Anlage erfolgen. Die Angemessenheit einer Investition oder Strategie hängt von den vollständigen Umständen und Zielen eines Anlegers ab. Nordea Investment Management AB empfiehlt Investoren, bestimmte Anlagen und Strategien unabhängig zu bewerten und ermutigt Investoren, sich von unabhängigen Finanzberatern beraten zu lassen, wenn sie vom Anleger als relevant erachtet werden. Alle in diesem Dokument beschriebenen Produkte, Wertpapiere, Instrumente oder Strategien sind möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. Dieses Dokument enthält Informationen, die von verschiedenen Quellen stammen. Obwohl die hierin enthaltenen Informationen als richtig angesehen werden, kann keine Zusicherung oder Garantie für die letztendliche Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen abgegeben werden, und Investoren können weitere Quellen nutzen, um eine fundierte Anlageentscheidung zu treffen. Potenzielle Anleger oder Gegenparteien sollten sich mit ihren professionellen Steuer-, Rechts-, Buchhaltungs- und sonstigen Berater(n) über die möglichen Auswirkungen einer Anlage, die sie eingehen, einschließlich der möglichen Risiken und Vorteile einer solchen Anlage besprechen. Potenzielle Anleger oder Gegenparteien sollten außerdem die potenzielle Anlage vollständig verstehen und sicherstellen, dass sie eine unabhängige Bewertung der Angemessenheit dieser potenziellen Anlage vorgenommen haben, die ausschließlich auf ihren eigenen Absichten und Ambitionen beruht. Investitionen in Derivat- und Devisengeschäfte können erheblichen Schwankungen unterliegen, die den Wert einer Anlage beeinflussen können. Anlagen in Schwellenländern sind mit einem erhöhten Risiko verbunden. Der Wert Ihrer Anlage kann steigen oder fallen, und es kann zu einem teilweisen oder vollständigen Wertverlust kommen. Investitionen in von Banken ausgegebene Aktien- und Fremdkapitalinstrumente könnten das Risiko tragen Dem Bail-in-Mechanismus unterliegen (d. h. dass Eigen- und Fremdkapitalinstrumente abgeschrieben werden könnten, um sicherzustellen, dass die meisten ungesicherten Gläubiger eines Instituts angemessene Verluste tragen), wie in der EU vorgesehen. Rektive 2014/59/EU. Nordea Investment Funds S.A. hat beschlossen, die Kosten für das Research zu tragen, d.h. diese Kosten werden durch bestehende Gebührenregelungen (Management-/Verwaltungsgebühr) gedeckt. Veröffentlicht und erstellt von den juristischen Personen, die Nordea Asset Management angehören. Die Rechtlichen Einheiten sind von der Finanzaufsichtsbehörde in Schweden bzw. Luxemburg genehmigt und werden von ihnen beaufsichtigt. Eine Zusammenfassung der Anlegerrechte ist in englischer Sprache unter folgendem Link verfügbar: https://www.nordea.lu/documents/engagement-policy/EP_eng_INT.pdf/. Die Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften der juristischen Personen werden von ihrer lokalen Finanzaufsichtsbehörde in ihrem jeweiligen Wohnsitzland lizenziert und reguliert. Quelle (falls nicht anders angegeben): Alle geäußerten Meinungen sind, falls keine anderen Quellen genannt werden, die von Nordea Asset Management und allen angehörenden rechtlichen Einheiten, Zweigniederlassungen, Tochtergesellschaften und/oder Repräsentanzen. Dieses Dokument darf ohne vorherige Erlaubnis weder reproduziert noch veröffentlicht werden. Der Verweis auf die in diesem Dokument erwähnten Unternehmen oder sonstigen Investitionen sollte nicht als Empfehlung an den Anleger zum Kauf oder Verkauf derselben ausgelegt werden, sondern dient der Veranschaulichung. Die Höhe der Steuervorteile und -Verbindlichkeiten hängt von den individuellen Umständen ab und kann sich in Zukunft ändern. © Nordea Asset Management und allen angehörenden rechtlichen Einheiten, Zweigniederlassungen, Tochtergesellschaften und/oder Repräsentanzen.

icon-alert

Bitte beachten Sie, dass wir unsere Datenschutzerklärung aktualisiert haben. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.