Ein Interview mit Julie Bech und Audhild Asheim Aabøm, Manager der „Global Gender Diversity“-Strategie von Nordea

Warum hat Nordea Asset Management diesen Fonds aufgelegt, und warum gerade jetzt?

Audhild Aabø: Seit vielen Jahren legt Nordea Asset Management den Schwerpunkt zunehmend auf die ESG-Analyse. Anfangs wurde das ESG-Research hauptsächlich als Maßnahme für das Negativ-Screening im Anlageprozess genutzt, wobei Unternehmen auf diese Weise zwecks Risikominderung ausgesiebt wurden. Bei genauerer Betrachtung entdeckten wir jedoch Anlagemöglichkeiten, die mittels Nutzung von ESG als Positivkriterium zur Auswahl von Unternehmen genutzt werden konnten. Eine dieser Anlagemöglichkeiten konzentriert sich auf Geschlechterdiversität in Unternehmen. Als früher Unterzeichner der Prinzipien der Vereinten Nationen für verantwortungsbewusstes Investment (UN PRI) engagiert sich Nordea außerdem für die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung. Bei dem fünften dieser Ziele steht die Geschlechterdiversität im Vordergrund.

In den letzten Jahren hat die stärkere Fokussierung der Gesellschaft auf Diversität dazu geführt, dass Unternehmen über ihre Kennzahlen in Bezug auf Geschlechterdiversität berichten. Dadurch wurde dieser Fonds überhaupt erst möglich.

Geschlechterdiversität ist für viele Unternehmen ein neues Konzept. Inwiefern können sie davon profitieren, wenn sie sich diesen Trend zu eigen machen?

Julie Bech: In Industrieländern mit einer alternden Bevölkerung, wie etwa Japan, zeigen Studien, dass eine stärkere Gender-Diversity in der Arbeitnehmerschaft das BIP steigert. Auf Unternehmensebene ist Humankapital etwas, von dem ein Unternehmen wirklich profitieren kann und das von Konkurrenten nur sehr schwer zu kopieren ist. Die Nachfrage nach den besten Talenten ist groß, und gelingt einem Unternehmen die Schaffung von Chancengleichheit für alle, kann es aus einem größeren Pool wählen. Dies verschafft ihm einen Wettbewerbsvorteil gegenüber seinen Konkurrenten, die nicht das gleiche Wachstumspotenzial haben werden. Darüber hinaus wird das Unternehmen besser in der Lage sein, die Entwicklung seiner besten Talente zu pflegen und zu fördern, wenn es einen objektiven Ansatz zur Förderung der Mitarbeiter verfolgt. Ebenso ist im Zusammenhang mit der Einstellung externer Mitarbeiter der Pool an talentierten Kandidaten einfach größer, wenn dieser alle verfügbaren Kandidaten einbezieht. Es gibt viele Studien, die zeigen, dass sich Geschlechterdiversität positiv auf das Ergebnis eines Unternehmens auswirkt. Dies ist unter anderem auf die Vergrößerung des Talentpools zurückzuführen.

Worauf achten Sie bei einem Unternehmen bei der Einschätzung seiner Geschlechterdiversität?

Audhild Aabø: Bei der Beurteilung der Gender Diversity innerhalb eines Unternehmens sehen wir uns das Maß an Geschlechterdiversität auf sämtlichen Managementebenen an. Wir untersuchen, inwiefern sie im Unternehmen Fortschritte gemacht hat, und bewerten die Geschlechterdiversität des Unternehmens im Verhältnis zur Vielfalt der Unternehmensmitarbeiter. Außerdem prüfen wir, ob das Unternehmen irgendwelche Richtlinien zur Förderung der Chancengleichheit festgelegt hat. Ein wichtiger erster Schritt zur Erreichung von Chancengleichheit in einer Organisation sind Kenntnisse über die gegenwärtige Arbeitsweise des Unternehmens. Dies hilft uns, ein Gefühl dafür zu entwickeln, inwieweit Diversität und Inklusion in den Wertvorstellungen des Unternehmens verankert sind und ob es ihm gelingt, Gleichstellung in der Organisation zu bewirken. Mit Blick auf die vergangenen zehn Jahre wurden generell Verbesserungen hinsichtlich Geschlechterdiversität erzielt, allerdings ergeben sich Fortschritte nur schleppend und es gibt eindeutig Branchen und Länder, die schon weiter sind als andere.

Persönlich glaube ich, dass Initiativen und Rahmenbedingungen, die Frauen das Treffen unabhängiger geschäftlicher Entscheidungen ermöglichen, besser sind als einfache Quotenregelungen. Auf diese Weise erarbeiten sich Frauen ihren Platz und werden für die harte Arbeit belohnt, die sie verrichten. Für die Sache der Geschlechterdiversität wäre es verheerend, würde sie zu der Wahrnehmung führen, dass Frauen aufgrund von Quoten einen Freifahrtschein bekommen. Vielleicht lassen sich damit die Prozentsätze für Frauen in höheren Führungspositionen schneller erhöhen, jedoch muss auch die Datenqualität berücksichtigt werden. Diversität und Inklusion sollten Hilfsmittel zur Einstellung, Förderung und Entwicklung der besten Talente darstellen.

Welchen Rat können Sie Frauen geben, die heute in die Branche einsteigen?

Audhild Aabø: Mein Ratschlag wäre, auf das individuelle Know-how und die Begabung zurückzugreifen, die sie als Frau einbringen, sowie sämtliche Möglichkeiten zu nutzen, die sich vielleicht ergeben – auch wenn das Timing nicht optimal ist oder Sie sich ins kalte Wasser geworfen fühlen. Für einen wirklichen Erfolg der Geschlechtergleichstellung bedarf es im Allgemeinen Veränderungen in der Gesellschaft und der Gesetzgebung sowie in der Politik und den Wertvorstellungen der Unternehmen. Es geht darum, beiden Geschlechtern die Möglichkeit zur Entfaltung ihres Potenzials zu geben und ihnen gleiche Chancen zu bieten.

Was erhoffen Sie sich von diesem Fonds?

Julie Bech: In erster Linie wollen wir für unsere Kunden Werte schaffen. Dieser Fonds bietet Kunden die Möglichkeit guter Renditen mit einer Besonderheit, durch die sie tatsächlich Einfluss auf die Gesellschaft nehmen können, indem sie Nachhaltigkeitsziele in Zusammenhang mit Diversität erreichen. Nachhaltige Anlagen werden in Zukunft eine große Rolle spielen. Die Unternehmen, die bereit und in der Lage zum Einsatz der zusätzlichen Ressourcen sind, um für Diversität zu sorgen, werden in Zukunft von diesen Maßnahmen profitieren.

 

About Nordea Asset Management
Nordea Asset Management (NAM, AuM 204.8bn EUR*), is part of the Nordea Group, the largest financial services group in Northern Europe (AuM 282.6bn EUR*). NAM offers European and global investors’ exposure to a broad set of investment funds. We serve a wide range of clients and distributors which include banks, asset managers, independent financial advisors and insurance companies.

Nordea Asset Management has a presence in Cologne, Copenhagen, Frankfurt, Helsinki, London, Luxembourg, Madrid, Milan, New York, Oslo, Paris, Santiago de Chile, Singapore, Stockholm, Vienna and Zurich. Nordea’s local presence goes hand in hand with the objective of being accessible and offering the best service to clients.

Nordea’s success is based on a sustainable and unique multi-boutique approach that combines the expertise of specialised internal boutiques with exclusive external competences allowing us to deliver alpha in a stable way for the benefit of our clients. NAM solutions cover all asset classes from fixed income and equity to multi asset solutions, and manage local and European as well as US, global and emerging market products.

*Source: Nordea Investment Funds, S.A., 31.12.2018

 

Nordea Asset Management is the functional name of the asset management business conducted by the legal entities Nordea Investment Funds S.A. and Nordea Investment Management AB (“the Legal Entities”) and their branches, subsidiaries and representative offices. This document is intended to provide the reader with information on Nordea’s specific capabilities. This document (or any views or opinions expressed in this document) does not amount to an investment advice nor does it constitute a recommendation to invest in any financial product, investment structure or instrument, to enter into or unwind any transaction or to participate in any particular trading strategy. This document is not an offer to buy or sell, or a solicitation of an offer to buy or sell any security or instruments or to participate to any such trading strategy. Any such offering may be made only by an Offering Memorandum, or any similar contractual arrangement. Consequently, the information contained herein will be superseded in its entirety by such Offering Memorandum or contractual arrangement in its final form. Any investment decision should therefore only be based on the final legal documentation, without limitation and if applicable, Offering Memorandum, contractual arrangement, any relevant prospectus and the latest key investor information document (where applicable) relating to the investment. The appropriateness of an investment or strategy will depend on an investor’s full circumstances and objectives. Nordea Investment Management recommends that investors independently evaluate particular investments and strategies as well as encourages investors to seek the advice of independent financial advisors when deemed relevant by the investor. Any products, securities, instruments or strategies discussed in this document may not be suitable for all investors. This document contains information which has been taken from a number of sources. While the information herein is considered to be correct, no representation or warranty can be given on the ultimate accuracy or completeness of such information and investors may use further sources to form a well-informed investment decision. Prospective investors or counterparties should discuss with their professional tax, legal, accounting and other adviser(s) with regards to the potential effect of any investment that they may enter into, including the possible risks and benefits of such investment. Prospective investors or counterparties should also fully understand the potential investment and ascertain that they have made an independent assessment of the appropriateness of such potential investment, based solely on their own intentions and ambitions. Investments in derivative and foreign exchange related transactions may be subject to significant fluctuations which may affect the value of an investment. Investments in Emerging Markets involve a higher element of risk. The value of the investment can greatly fluctuate and cannot be ensured. Investments in equity and debt instruments issued by banks could bear the risk of being subject to the bail-in mechanism (meaning that equity and debt instruments could be written down in order to ensure that most unsecured creditors of an institution bear appropriate losses) as foreseen in EU Directive 2014/59/EU. Nordea Asset Management has decided to bear the cost for research, i.e. such cost is covered by existing fee arrangements (Management-/Administration-Fee). Published and created by the Legal Entities adherent to Nordea Asset Management. The Legal Entities are licensed and supervised by the Financial Supervisory Authority in Sweden, Finland and Luxembourg respectively. The Legal Entities’ branches, subsidiaries and representative offices are licensed as well as regulated by their local financial supervisory authority in their respective country of domiciliation. Source (unless otherwise stated): Nordea Investment Funds, S.A. Unless otherwise stated, all views expressed are those of the Legal Entities adherent to Nordea Asset Management and any of the Legal Entities’ branches, subsidiaries and representative offices. This document may not be reproduced or circulated without prior permission. Reference to companies or other investments mentioned within this document should not be construed as a recommendation to the investor to buy or sell the same, but is included for the purpose of illustration. The level of tax benefits and liabilities will depend on individual circumstances and may be subject to change in the future. © The Legal Entities adherent to Nordea Asset Management and any of the Legal Entities’ branches, subsidiaries and/or representative offices.

Follow our latest posts

@Nordea Asset Management

Investors have competing theories about the US economy. Tune in to Macro Matters podcast to find out, which one dominates according to NAM’s Sebastien Galy.

View now
@Nordea Asset Management

Un grande ringraziamento a tutti coloro che hanno partecipato alla conferenza sulla strategia Global Climate & Environment di Nordea, ieri a Milano. Un saluto speciale va a Thomas Sorensen che ha descritto i dettagli e le opportunità di questa soluzione di investimento. #climatechange #ESG

View now
4 months ago

Nordea Asset Management: Responsible Investment

Watch now
5 months ago

2019 Outlook: A Year of Convergence

Watch now