Werbematerial

Die 130-Billionen-Dollar-Chance in nachhaltigen Sachwerten

Von Eric Pedersen, Head of Responsible Investments bei Nordea Asset Management

3 Oktober 2022

Unsere Welt verändert sich und die Weltwirtschaft steht an einem Wendepunkt. Zunehmende geopolitische Spannungen, angeführt vom Krieg in der Ukraine, haben die Energiepreise auf beispiellose Höhen getrieben – was einen Inflationsschock anheizt, der sowohl Verbraucher als auch Industrie bedroht. Die Auswirkungen des Krieges auf die erhöhten Lebensmittelpreise werden auch durch sich ändernde Wettermuster verstärkt – während die Klimakrise weiterhin in unser tägliches Leben übergreift.

Es ist klar, dass wir uns den Herausforderungen unserer derzeitigen Lebensweise stellen müssen, indem wir neue Ansätze verfolgen, um die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu verringern und den Energieverbrauch zu senken. Neben der Beschleunigung der Umstellung auf erneuerbare und alternative Energieerzeugung muss die Welt energieeffizienter werden.

Wir sehen große Chancen für nachhaltige Veränderungen in industriellen Prozessen, Transportsystemen und im intelligenten Bauen. Beispielsweise können intelligente Gebäudesysteme den Stromverbrauch senken und Energieeinsparungen steigern, was die Umweltbelastung verringert und Kosten senkt. Bei nachhaltigem Wohnen können umweltfreundliche Bautechniken und -materialien sowie innovative Geräte den Energieverbrauch um durchschnittlich 33 %1 senken.

Während wir alle die Bedeutung des grünen Übergangs für die Zukunft des Planeten verstehen, ist Nachhaltigkeit nicht mehr der einzige Treiber des Wandels – wie die aktuelle Energiekrise die klare wirtschaftliche Begründung für ein Überdenken des Status quo zeigt. Glücklicherweise ist die kontinuierliche technologische Innovation, die die von uns benötigte Entwicklung unterstützen kann, in finanzieller Reichweite.

Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft

Die Identifizierung von nachhaltigen Leadern im Bereich Real Assets (Sachwerten) wird für die Umsetzung sowohl kurz- als auch langfristiger Veränderungen unerlässlich sein. Während Industrien innerhalb der Infrastruktur- und Immobilienbereiche heute für die Hälfte aller CO2-Emissionen verantwortlich sind, machen diese Sektoren auch fast drei Viertel der aktuellen Investitionen für globale kohlenstoffarme Initiativen aus. Immobilienunternehmen stehen an der Spitze der Netto-Null-Maßnahmen, indem sie in grüne Initiativen wie die Installation von Solarparks, die Modernisierung von Übertragungsleitungen und die Verbesserung der Energieeffizienz von Gebäuden investieren.

Während der Schwerpunkt auf Umweltauswirkungen lag, sollten wir die enormen gesellschaftlichen Auswirkungen der erhöhten Ausgaben für nachhaltige Sachwerte nicht übersehen. Infrastruktur- und Wohnungsentwicklungen haben in vielen Teilen der Welt eindeutig nicht mit dem jüngsten demografischen und gesellschaftlichen Wandel Schritt gehalten, und es sind massive Investitionen erforderlich, um sicherzustellen, dass diese Vermögenswerte zukunftssicher sind.

Die Eigenschaften von Real Assets sind auch in der aktuellen Wirtschaftslage für Investoren attraktiv. Untermauert durch grundlegende Bedürfnisse –Wohnen, Strom, Transport und Kommunikation – haben diese Unternehmen häufig einen monopolähnlichen Status mit vertraglich vereinbarten oder regulierten Renditen, die in wirtschaftlichen Krisenzeiten ein starkes Fundament für Stabilität bilden.

Darüber hinaus hat die überwiegende Mehrheit der Sachwerte die Fähigkeit, Preissteigerungen weiterzugeben – weshalb dieser Bereich in Zeiten überdurchschnittlicher Inflation in der Vergangenheit globale Aktien übertroffen hat.

Unternehmen an der Spitze des Wandels

Die Investitionsmöglichkeiten, die entstehen, wenn sichergestellt wird, dass bestehende Infrastruktur- und Immobilienanlagen den sich entwickelnden Bedürfnissen der Gesellschaft entsprechen, werden in den nächsten drei Jahrzehnten einen Wert von über 130 Billionen US-Dollar haben2. Vor allem in Verbindung mit den Themen Umwelt- und Sozialverantwortung sowie technologische Entwicklung sehen wir bereits eine Vielzahl beeindruckender Chancen für Unternehmen.

LINK, ein diversifizierter Immobilieneigentümer mit Hauptsitz in Hongkong, hat sich verpflichtet, bis 2a035 Netto-Null zu erreichen. Dazu hat er sich für 2025 ein Zwischenziel gesetzt. Im Einklang mit seiner Verpflichtung zum SBTi (Science Based Targets Initiative) -Standard strebt das Unternehmen bis 2025/2026 für sein gesamtes Portfolio ein 100 % grünes Bauen an und hat bereits jetzt seine CO2-Emissionsintensität gegenüber 2021/2022 um 15 % reduziert.3

Ein weiteres Beispiel ist National Grid, der Eigentümer wichtiger britischer Stromübertragungsnetze und ein Unternehmen, das führend im Hinblick auf Umweltschutz ist. Zwischen 2022 und 2026 wird National Grid Investitionen in Höhe von 30 bis 35 Mrd. £ tätigen, um dabei zu helfen, dass das Vereinigte Königreich seine Netto-Null-Ziele erreichen kann.3

Als führendes Unternehmen im technologischen Wandel ist die portugiesische Energieversorgergruppe EDP ein leuchtendes Beispiel für Innovationen zur Dekarbonisierung. Es ist einer der weltweit größten Entwickler erneuerbarer Energien und erzeugt 24,7 GW, die neun Millionen Kunden versorgen. EDP strebt derzeit an, bis 2030 eine Wasserstoffkapazität von 1,75 GW zu erreichen, während es an seinem Ziel festhält, die gesamte Kohleproduktion bis 2025 einzustellen und bis Ende des Jahrzehnts mit 100 % erneuerbarer Kapazität zu arbeiten.3

Im Bereich der sozialen Verantwortung sind Unternehmen wie Ventas – der diversifizierte Gesundheits-REIT (Real Estate Investment Trust) mit 1.200 Immobilien in den USA, Kanada und Großbritannien – gut positioniert. Ventas ist ein Nutznießer säkularer Trends, einschließlich der demografischen Entwicklung von Seniorenwohnungen und der steigenden Nachfrage aus den Märkten für Arztpraxen und Biowissenschaften. Während die ältere Bevölkerung in den USA ein deutliches Wachstum verzeichnet, ist das Angebot an Seniorenwohnungen im Land seit 2017 um 66 % zurückgegangen.3

1EPA: United States Environmental Protection Agency
2Global Infrastructure Hub, International Renewable Energy Agency (IRENA) and CBRE Investment Management.
*Global Infrastructure Hub, International Renewable Energy Agency (IRENA) and CBRE Investment Management, June 2022. Securities are discussed for illustrative purposes only and should not be considered a recommendation or investment advice.

Nordea Asset Management ist der funktionelle Name des Vermögensverwaltungsgeschäftes, welches von den rechtlichen Einheiten Nordea Investment Funds S.A. und Nordea Investment Management AB (“rechtliche Einheiten”) sowie ihrer jeweiligen Zweigniederlassungen, Tochtergesellschaften und/oder Repräsentanzen betrieben wird. Dieses Dokument ist Werbematerial und soll dem Leser Informationen über die spezifischen Fähigkeiten von Nordea liefern. Dieses Dokument (oder alle in diesem Dokument zum Ausdruck gebrachten Ansichten oder Meinungen) stellt weder eine Anlageberatung noch eine Empfehlung dar, in ein Finanzprodukt, eine Anlagestruktur oder ein Instrument zu investieren, eine Transaktion abzuschließen oder abzuwickeln oder an einer bestimmten Handelsstrategie teilzunehmen. Dieses Dokument stellt weder ein Kauf- oder Verkaufsangebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder Verkauf von Wertpapier oder Instrumenten oder zur Teilnahme an einer solchen Handelsstrategie dar. Ein solches Angebot darf nur durch ein Offering Memorandum oder eine ähnliche vertragliche Vereinbarung erfolgen. Folglich werden die hierin enthaltenen Informationen in ihrer Gesamtheit durch ein solches Angebotsmemorandum oder eine vertragliche Vereinbarung in ihrer endgültigen Form ersetzt. Jede Anlageentscheidung sollte daher nur auf der Grundlage der endgültigen rechtlichen Dokumentation, ohne Einschränkung, und gegebenenfalls des Verkaufsprospekts, der vertraglichen Vereinbarung, aller relevanten Prospekte und der neuesten wesentlichen Anlegerinformationen (sofern zutreffend) in Bezug auf die Anlage erfolgen. Die Angemessenheit einer Investition oder Strategie hängt von den vollständigen Umständen und Zielen eines Anlegers ab. Nordea Investment Management AB empfiehlt Investoren, bestimmte Anlagen und Strategien unabhängig zu bewerten und ermutigt Investoren, sich von unabhängigen Finanzberatern beraten zu lassen, wenn sie vom Anleger als relevant erachtet werden. Alle in diesem Dokument beschriebenen Produkte, Wertpapiere, Instrumente oder Strategien sind möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. Dieses Dokument enthält Informationen, die von verschiedenen Quellen stammen. Obwohl die hierin enthaltenen Informationen als richtig angesehen werden, kann keine Zusicherung oder Garantie für die letztendliche Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen abgegeben werden, und Investoren können weitere Quellen nutzen, um eine fundierte Anlageentscheidung zu treffen. Potenzielle Anleger oder Gegenparteien sollten sich mit ihren professionellen Steuer-, Rechts-, Buchhaltungs- und sonstigen Berater(n) über die möglichen Auswirkungen einer Anlage, die sie eingehen, einschließlich der möglichen Risiken und Vorteile einer solchen Anlage besprechen. Potenzielle Anleger oder Gegenparteien sollten außerdem die potenzielle Anlage vollständig verstehen und sicherstellen, dass sie eine unabhängige Bewertung der Angemessenheit dieser potenziellen Anlage vorgenommen haben, die ausschließlich auf ihren eigenen Absichten und Ambitionen beruht. Investitionen in Derivat- und Devisengeschäfte können erheblichen Schwankungen unterliegen, die den Wert einer Anlage beeinflussen können. Anlagen in Schwellenländern sind mit einem erhöhten Risiko verbunden. Der Wert Ihrer Anlage kann steigen oder fallen, und es kann zu einem teilweisen oder vollständigen Wertverlust kommen. Investitionen in von Banken ausgegebene Aktien- und Fremdkapitalinstrumente könnten das Risiko tragen Dem Bail-in-Mechanismus unterliegen (d. h. dass Eigen- und Fremdkapitalinstrumente abgeschrieben werden könnten, um sicherzustellen, dass die meisten ungesicherten Gläubiger eines Instituts angemessene Verluste tragen), wie in der EU vorgesehen. Rektive 2014/59/EU. Nordea Investment Funds S.A. hat beschlossen, die Kosten für das Research zu tragen, d.h. diese Kosten werden durch bestehende Gebührenregelungen (Management-/Verwaltungsgebühr) gedeckt. Veröffentlicht und erstellt von den juristischen Personen, die Nordea Asset Management angehören. Die Rechtlichen Einheiten sind von der Finanzaufsichtsbehörde in Schweden bzw. Luxemburg genehmigt und werden von ihnen beaufsichtigt. Eine Zusammenfassung der Anlegerrechte ist in englischer Sprache unter folgendem Link verfügbar: https://www.nordea.lu/documents/engagement-policy/EP_eng_INT.pdf/. Die Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften der juristischen Personen werden von ihrer lokalen Finanzaufsichtsbehörde in ihrem jeweiligen Wohnsitzland lizenziert und reguliert. Quelle (falls nicht anders angegeben): Alle geäußerten Meinungen sind, falls keine anderen Quellen genannt werden, die von Nordea Asset Management und allen angehörenden rechtlichen Einheiten, Zweigniederlassungen, Tochtergesellschaften und/oder Repräsentanzen. Dieses Dokument darf ohne vorherige Erlaubnis weder reproduziert noch veröffentlicht werden. Der Verweis auf die in diesem Dokument erwähnten Unternehmen oder sonstigen Investitionen sollte nicht als Empfehlung an den Anleger zum Kauf oder Verkauf derselben ausgelegt werden, sondern dient der Veranschaulichung. Die Höhe der Steuervorteile und -Verbindlichkeiten hängt von den individuellen Umständen ab und kann sich in Zukunft ändern. © Nordea Asset Management und allen angehörenden rechtlichen Einheiten, Zweigniederlassungen, Tochtergesellschaften und/oder Repräsentanzen.

icon-alert

Bitte beachten Sie, dass wir unsere Datenschutzerklärung aktualisiert haben. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.